für eine starke Region

Der Regionale Entwicklungsträger LuzernPlus koordiniert als Gemeindeverband von Hildisrieden bis Schwarzenberg und von Vitznau bis Honau gemeindeübergreifende Themen.

Neuigkeiten

September-Newsletter

13.09.2021

Der neue Newsletter von LuzernPlus ist erschienen.

Weiterlesen

«Erklärung von Emmenbrücke»

13.09.2021

Wir durften Bundesrätin Sommaruga anlässlich der Absichtserklärung zum Programm Verkehrsdrehscheiben in LuzernNord begrüssen.

zur Foto-Galerie

Gebietsmanagements-Apéro 2021

06.09.2021

Zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Behörden durften wir am 1. September 2021 einen gelungen Gebietsmanagements-Apéro im Südpol Luzern erleben.

zur Foto-Galerie

Themen

Veranstaltungen

Dienstag, 26. Oktober 2021; abends, CKW Rathausen
Regionalkonferenz Raum-Siedlung-Mobilität II/2021 (RK RSM II/2021)

Donnerstag, 4. November 2021; abends, Art Deco Hotel Montana, Luzern
Netzwerkanlass 2021

Mittwoch, 12. Januar 2022; abends, Ort wird noch veröffentlicht
Regionalkonferenz Regionalentwicklung I/2022 (RK RE I/2022)

Weiterlesen

Verbandsgemeinden

legende-verbandsgemeinden-xs
verbandsgemeinden

Regionale Projekte

LuzernNord_Bus_Bahn_MIV_Sommer

Agglomerationsprogramm Luzern

Das Agglomerationsprogramm Luzern stellt die Weiterentwicklung der Agglomeration Luzern sicher. Es setzt auf vier Schwerpunkte: verstärkte Siedlungsentwicklung nach Innen, Gesamtverkehrskonzepte, Verbesserung der Qualität des Verkehrssystems und Förderung des Fuss- und Veloverkehrs.
LuzernPlus ist Co-Träger des Agglomerationsprogrammes Luzern.

Bild7_DBL_dynamisch.JPG

Durchgangsbahnhof Luzern (DBL)

Der DBL ist ein zentrales Element für die Weiterentwicklung der Schienenmobilität in der Schweiz. Er verbessert den öffentlichen Verkehr im Kanton Luzern und in der Zentralschweiz sichert damit künftig die nationale und internationale Erreichbarkeit unserer Region.

Hier gehts zum Film zum DBL...
Zum Film zu den Abstellanlagen im Rontal...

LuzernNord_Ibach_Sommer

Gesamtsystem Bypass

Mit dem Nationalstrassenprojekt «Bypass Luzern» soll ein neuer Tunnel mit zwei Röhren und je zwei Fahrstreifen den Verkehrsfluss zwischen Ibach in Luzern und Grosshof in Kriens verbessern und Platz für den ÖV und den Langsamverkehr schaffen.