für eine starke Region

Der Regionale Entwicklungsträger LuzernPlus koordiniert als Gemeindeverband von Hildisrieden bis Schwarzenberg und von Vitznau bis Honau gemeindeübergreifende Themen.

Neuigkeiten

September-Newsletter

20.09.2022

Der neue Newsletter von LuzernPlus ist erschienen.

Weiterlesen

LuzernSüd: Personelle Veränderungen

20.09.2022

Per Januar 2023 gibt Raymond Studer sein Mandat als Gebietsmanager LuzernSüd ab.

zur Medienmitteilung

Netzwerkanlass 2022

12.09.2022

Am 7. September fand der diesjährige Netzwerkanlass bei der Migros in Dierikon statt. Begrüssen durften wir CKW - CEO Martin Schwab, welcher Inputs bezüglich der Thematik Strommangellage und deren Auswirkungen aufzeigte. 

Zur Fotogalerie

Themen

Energie aktuell

Damit die prognoszierte Mangellage diesen Winter nicht eintritt, können alle ihren Beitrag leisten. Die Webseite des Kantons Luzern bietet Hintergründe und Tipps zur aktuellen Lage.

Zur Webseite

Verbandsgemeinden

legende-verbandsgemeinden-xs
verbandsgemeinden

Regionale Projekte

LuzernNord_Bus_Bahn_MIV_Sommer

Agglomerationsprogramm Luzern

Das Agglomerationsprogramm Luzern stellt die Weiterentwicklung der Agglomeration Luzern sicher. Es setzt auf vier Schwerpunkte: verstärkte Siedlungsentwicklung nach Innen, Gesamtverkehrskonzepte, Verbesserung der Qualität des Verkehrssystems und Förderung des Fuss- und Veloverkehrs.
LuzernPlus ist Co-Träger des Agglomerationsprogrammes Luzern.

Bild7_DBL_dynamisch.JPG

Durchgangsbahnhof Luzern (DBL)

Der DBL ist ein zentrales Element für die Weiterentwicklung der Schienenmobilität in der Schweiz. Er verbessert den öffentlichen Verkehr im Kanton Luzern und in der Zentralschweiz sichert damit künftig die nationale und internationale Erreichbarkeit unserer Region.

Hier gehts zum Film zum DBL...
Zum Film zu den Abstellanlagen im Rontal...

LuzernNord_Ibach_Sommer

Gesamtsystem Bypass

Mit dem Nationalstrassenprojekt «Bypass Luzern» soll ein neuer Tunnel mit zwei Röhren und je zwei Fahrstreifen den Verkehrsfluss zwischen Ibach in Luzern und Grosshof in Kriens verbessern und Platz für den ÖV und den Langsamverkehr schaffen.