für eine starke Region

Raymond Studer wird neuer Gebietsmanager LuzernSüd

 Der Lebensraum LuzernSüd ist ein wichtiger Entwicklungsschwerpunkt im Kanton Luzern. Die Stadt Kriens, die Gemeinde Horw und die Stadt Luzern koordinieren gemeinsam die prosperierende Weiterentwicklung des Gebietes LuzernSüd. Neuer Gebietsmanager wird der 36-jährige Luzerner Raymond Studer. 
 
Der in Schüpfheim aufgewachsene Raymond Studer hat nach seiner Lehre zum Elektromonteur das  Studium als Wirtschaftsingenieur | Innovation und das Masterstudium in Business Administration an der Hochschule Luzern absolviert. Er war während sechs Jahren in leitender Stellung bei der CKW Conex AG, ist Mitinhaber der Firma diePROJEKTFABRIK GmbH und absolviert bis Ende Jahr eine Weiterbildung im Bereich Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung.
Armin Camenzind, Geschäftsführer von LuzernPlus und Vorsitzender der Steuerungsgruppe LuzernSüd, dazu: «Mit Raymond Studer konnten wir einen jungen, kompetenten und dynamischen Gebietsmanager verpflichten, welcher für den Lebensraum LuzernSüd beste Voraussetzungen mitbringt, um gemeinsam mit den drei Gemeinden und Partnern die anstehenden Herausforderungen im Gebiet LuzernSüd anzugehen.» Die drei Gebietsmanagements von LuzernPlus bilden die erfolgreiche Nahtstelle zwischen den Gemeinden, dem Kanton Luzern und den beteiligten Arealentwicklern. LuzernPlus betreibt diese drei Gebietsmanagements mit einem Leistungsauftrag aller beteiligten Partner. 
 
LuzernSüd gezielt weiterentwickeln
«Ich freue mich auf die Aufgabe, mich für LuzernSüd als lebenswerter, vielfältiger Raum und kantonaler Entwicklungsschwerpunkt einzusetzen», sagt Raymond Studer. Studer weiter: «Die Grundlagen für die weitere Entwicklung von LuzernSüd sind gelegt. Jetzt geht es darum, zusammen mit den relevanten Playern, die Konzepte gezielt anzugehen und das prosperierende Gebiet mit Leben zu füllen. Hier mitzuwirken erfüllt mich mit grosser Freude und Stolz.» 2010 beschlossen die drei Gemeinden Luzern, Kriens und Horw mit dem Leitbild zur Entwicklung von LuzernSüd, ihre Planungen gemeinsam im Rahmen eines Gebietsmanagements unter dem Dach von LuzernPlus zu vereinen. Im kommenden Frühling wird das Regelwerk LuzernSüd, welches sämtliche Planungen in einem Werk vereint, der Delegiertenversammlung von LuzernPlus vorgelegt werden. Damit sind die planerischen Voraussetzungen für die Weiterentwicklung des Lebensraums LuzernSüd geschaffen. 
 
Übergabe erfolgt im Winter 2020/2021
Der bisherige Gebietsmanager LuzernSüd Thomas Glatthard wird anfangs 2021 in Pension gehen und den Stab auf diesen Zeitpunkt hin an Raymond Studer weitergeben. Somit ist ein nahtloser Übergang sichergestellt. 

Medienbilder