Projekte
Politik


Projekt K5

Die Gemeinden Ebikon, Emmen, Horw, Kriens und die Stadt Luzern bilden das bevölkerungsmässige, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Kantons Luzern. Sämtliche Gemeinden sind Standort wichtiger kantonaler Entwicklungsschwerpunkte und beherbergen die heutigen und künftigen urbanen Zentren des Kantons. Die gesellschaftliche und wirtschaftliche Verflechtung der betroffenen Gemeinden ist gross und wird sich in Zukunft weiter erhöhen. Die K5-Gemeinden bilden somit einen grossen gemeindeübergreifenden Entwicklungsmotor mit regionaler und nationaler Ausstrahlung.

Seit mehreren Jahren beschäftigen sich die Gemeinden der Agglomeration Luzern mit der Frage nach geeigneten Kooperationsformen. Bereits existieren in vielen Bereichen Zusammenarbeitsorganisationen, sei dies in der Form von Gemeindeverbänden oder Regionalkonferenzen. Im Rahmen des Projekts Starke Stadtregion Luzern wurden ab 2009 vertieft strategische Überlegungen zur zukünftigen Organisation der Stadtregion Luzern gemacht.

Während das vorgeschlagene Szenario einer Fusion der beteiligten Gemeinden keine demokratischen Mehrheiten fand, blieb die Frage bestehen, mit welchen organisatorischen Veränderungen die Attraktivität und Ausstrahlungskraft der Stadtregion Luzern und damit die Wettbewerbsfähigkeit als Wirtschaftsstandort und Lebensraum gestärkt werden kann.

Die K5-Gemeinden wollen mit gezielten Kooperationen in einzelnen Handlungsfeldern konkrete Erfolge erzielen. Dabei arbeiten sie in denjenigen Handlungsfeldern zusammen, bei denen sich ein Konsens hinsichtlich der Kooperationspotentiale ergibt. Es wird Wert darauf gelegt, bewährte kommunale Strukturen zu erhalten und die Verantwortlichkeiten im Sinne des Subsidiaritätsprinzips auf möglichst tiefer Ebene anzusiedeln. Das Projekt K5 ist ein Kooperationsmodell, das innerhalb bestehender Strukturen realisiert wurde. LuzernPlus dient dabei als Organisations- und Vermittlungsplattform.

Alles zu Zielsetzung, Organisation und Inhalt des Projekts K5 finden Sie im Konzeptbericht.  

Tätigkeitsbericht Projekt K5 2015


Gemeindeverband LuzernPlus | Riedmattstrasse 14 | 6031 Ebikon | Tel. 041 444 02 72 | info[at]luzernplus.ch